Gymnasium Bergschule St. Elisabeth |  Heiligenstadt Thüringen

                    

 

 

Start

Glossar Religion

Glossar Deutsch

Lexikon Namen

Online-Bibel

Linkliste

Textarbeit

 

 

 

Deutsch Referat


Kurzreferat:  Arbeitsschritte 1-3

Referat: Arbeitsschritte 1-6


1. Vorarbeiten: Quellen, aus denen du deine Informationen nehmen kannst


2. Formuliere so kurz und so präzise wie möglich das Thema deines Kurzreferats, z.B. Wer waren die Assyrer oder Das Leben Theodor Storms.


3. Suche und lies mindestens 2 Lexikonartikel.
Grund: Verlasse dich nie auf eine einzige Quelle, nimm immer mindestens 2 oder 3 zur Grundlage und prüfe, ob in ihnen dasselbe steht. Diese Informationen kannst du dann getrost für dein Referat verwenden.

Du kannst natürlich auch Internetquellen verwenden. 

Hier gilt dasselbe Prinzip: Mindestens 3 Adressen auswählen und die Informationen lesen. 

Besonders wichtig ist, dass du dir die Adresse genau anschaust. 
Private Adressen (homepages von Privatpersonen, hausarbeiten.de und ähnliches) sind nur für einen schnellen und daher ungenauen Überblick geeignet.

   Für ein Referat muss die Adresse von einer dir bekannten Institution veröffentlicht sein, z.B. Wikipedia, ekd, gutenberg, eine Universität oder ein großer Verlag
Frage im Zweifel bitte unbedingt einen Erwachsenen oder deine Lehrer und -innen!


4. Schreibe die wichtigsten Informationen aus dem Lexikonartikel/Internetartikel heraus. 
Du kannst auch  den Artikel kopieren und das Wichtigste unterstreichen und/oder gleich an den Rand ein Stich-/Schlüsselwort schreiben. So findest du dich dann leicht in dem Text wieder zurecht.  


5. Auswahl der Informationen

Stelle dir deine Klassenkameraden oder das Publikum, vor dem du sprechen willst, genau vor. Beachte, dass sie alle gar keine Ahnung von deinem Thema haben. 

Überlege dir, was du mit deinem Referat erreichen willst: 

  • Sollen Informationen weitergegeben werden, damit die anderen den Text/das Buch nicht lesen müssen? Verfasst du also ein Referat im Sinne einer arbeitsteiligen Erarbeitung eines Themas?

  • Sollen die anderen für den Text interessiert werden, damit sie ihn auch lesen? (z.B. im Rahmen einer Buchvorstellung)

  • Soll dein Referat die Zusammenfassung von Arbeitsergebnissen zu einem Thema sein, die entweder du allein oder ihr zu mehreren erarbeitet habt?


6. Grundlage für die Präsentation (Vortrag) 

  • Skript: Karteikarten: jeder Gedanke auf eine neue Karte (So kannst du immer wieder etwas dazuschreiben)

  • Bild /Folie als Einstieg

  • Stichwortliste, an der du deinen freien Vortrag orientieren kannst.

  • Tipp: Sprich möglichst frei und lies nur schwierige Textstellen ab.

  • Schreibe vorher ca. 5 wichtige Begriffe/Infos oder Zahlen an die Tafel, damit der Hörer sich orientieren kann / oder PowerPoint (aber nicht um jeden Preis)


8. Präsentation

Stelle dich vor das Publikum und erzähle ganz locker wie ein Märchen, was du weißt.

Die ersten Male wirst du vielleicht aufgeregt sein und nicht wissen, wohin mit Armen und Beinen. Du kannst sicher sein: Das geht jedem so. Aber Präsentieren kann man lernen. Im Laufe der Zeit wirst du das ohne große Aufregung schaffen und dich sicherer fühlen. 


Sicherung deiner Arbeit: 

Wirf die von dir so mühevoll ausgearbeiteten Materialien nicht weg, solange du zur Schule gehst, wer weiß, ob du sie nicht noch einmal benutzen kannst. Lege am besten ein dicken Ordner an, in dem du deine Materialien sammelst.


Und nun: Viel Glück und viel Spaß!


 

 

          

08.02.2006
Nachricht an
u.plath@tu-bs.de
verantwortlich