Kleines Namenslexikon

"Ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! "(Jes 43,1)

Kinderrecht Nr. 3: "Kinder haben das Recht auf einen Namen."
(
Veröffentlicht u.a. in: UNICEF, Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (Hrsg.):
 Jahreskalender 1995. Bonn 1994.)

   B       D    E    F    G      I      K    L       N       Q    R       T    U    V    W    X   Y   Z

Alexander, Alexandra, Alexa Der Name stammt aus dem Griechischen (alexein = abwehren; aner, andros = Mann) und bedeutet: der die (fremden) Männer abwehrt oder auch: der Schützende. Oft wird der Name mit Beschützer der Menschheit in Verbindung gebracht. 
Alina Die Bedeutung von Alina ist: die Erhabene. Und dieser Name kommt aus dem Arabischen. Der Name Alina leitet sich ab von Alexandra. Nähe zu althochdt.: adal = edel, vornehm
Anne, Anna Der Name kommt aus dem Französischen. Anne bedeutet: die Begnadete. Die Mutter von Maria hieß so.
Carl s. Karl
Carsten plattdeutsche Kf. für Christian
Charlotte s. Karoline, der Name ist die weibl.Form von Charlot, der frz. Koseform von Charles = Karl
Christian, Christiane, Christina, Christine griech., der Name kommt von lat. Christianus "der Christ"; dieses ist wiederum abgeleitet vom griech. christós, dem altgriech. Wort für das hebr. moschiach "Messias, der Gesalbte", bezogen auf Jesus Christus.
Christoph, Christopher der Name bezieht sich auf den hl. Christophorus (Schutzpatron der Schiffer und Flößer sowie der Autofahrer, Nothelfer, 3. Jh.). Der Name kommt aus dem Griech. und bedeutet wörtlich: derChristusträger.
Clara lat.: hell, leuchtend, berühmt
Colm Kf. für Columbus, Colombo.
Connor irisch: starker Wille
Corinna griech.: das Mädchen; lat.: das Herz
David Der Name David kommt aus dem Hebräischen. David bedeutet: der Geliebte. David ist der Patron der Bergleute, der Dichter und der Musiker.
Dorothea, Theodora Der Name Dorothea ist griech. Ursprungs. Er setzt sich aus den griech. Begriffen doron für „Gabe“ und theos für „Gott“ zusammen. Dorothea bedeutet „Gabe Gottes“ oder „Gottesgabe“. Die männl. Form ist Theodor.
Edith Der  Name Edith kommt aus der englischen Sprache und bedeutet: die um ihren Besitz kämpft. Als Namenspatronin gilt die heilige Edith. Eine beeindruckende Frau war auch Edith Stein 
Elisabeth Der Name ist hebräischen Ursprungs und bedeutet: die Gottesverehrerin.  Abwandlungen des Namens sind Liesa , Liese , Lilli , Elsa und Lissy
Eva Eva stammt aus dem Hebr. und bedeutet: die Leben Schenkende. 
Die Namenspatronin ist Eva von Lüttich. Sie  lebte im 13. Jh. als Reklusin bei der Kirche St. Martin im belgischen Lüttich. Sie war befreundet mit Juliana von Lüttich
Fabian ital.: die Bohne, edel
Fariha Der Name kommt aus dem Arabischen und bedeutet: die Fröhliche, die Glückliche oder auch "jemand der anderen Freude gibt". Im Islam suchen nicht immer die Eltern den Namen für die Kinder aus. Die spirituellen Gemeindeoberhäupter können die Namen bereits vor der Geburt der Kinder vergeben.
Felix Lat.: glücklich, glückbringend, fruchtbar
Franziska Der Name kommt aus dem Lateinischen und bedeutet: die Freie. Als Namenspatronin gilt die heilige Franziska von Rom. Sie wurde 1384 in Rom geboren und starb am 9. März 1440. Sie war eine römische adelige Ehefrau und Mutter. Später im 14./15. Jahrhundert gründete sie einen Orden.
Friedemann Althochdeutsch:  Friedemann;  fridu (d.h. Friede) und mann (d.h. Mann); auch "schützender Mann".
Haaris arab.: Bauer, wie ein Bauer seine Felder versorgt macht das Gott mit der Welt
Helene, Helena Helene, auch Helena ist griech. Herkunft und bedeutet: die Sonnenhafte, die Leuchtende.
Jan, Yann Jan ist die ndl., norddt., tschech. und poln. Kurzform von Johannes.
Jakob Jakob bedeutet Fersenhalter, Israel oder Jahwe (Gott) hilft. Der Name kommt aus dem Hebräischen. In der Bibel kommt der Name oft vor: Im Alten Testament hieß der Sohn Isaaks Jakob, später wurde er Israel genannt. Als Stammvater gründete er die zwölf Stämme Israels. Im Neuen Testament sind die Personen, die Jakobus der Ältere und Jakobus der Jüngere genannt werden, am bekanntesten. Der Namenstag für Jakob ist der 3. Mai, der Tag Jakobus des Jüngeren. 
Jannis Kurzform für Johannes, kommt aus dem Griech. 
Jennifer Jennifer ist ein Name aus dem Westen Englands. In der alten Sprache Cornwalls wurde er "Gwenhwyfar" geschrieben. "Gwen" bedeutet "weiß, schön, heilig", und "hwyfar" steht für "sanft, weich, glatt". Vor rund 800 Jahren entstand dann die modernere Schreibweise "Guinevere". So kennen wir den Namen aus der mittelalterlichen Sage von König Artuhr: Seine Frau Guinevere. Das wurde ähnlich ausgesprochen wie heutzutage Jennifer, und allmählich hat man die Schreibweise der englischen Aussprache angeglichen. Am Anfang des 19. Jahrhunderts war der Name nur im Westen Englands zu finden. In den letzten Jahren wurde er in der ganzen Welt immer beliebter, und es haben sich viele Kurzformen entwickelt. Die Varianten sind "Jennifer, Guinevere, Gaynor, Jenny, Jenni, Jenna, Jen, Jennie".
Johannes, Johanna Johannes ist die griech. Form des hebr. Yochanan  und bedeutet: Gott (Jahwe) ist gnädig / Gott hat Gnade erwiesen. 

Die weibliche Form ist Johanna. Sie kommt von Johanna von Orleans. Von Johanna von Orleans können auch Jennifer, Hanna, Janina u.a. abgeleitet sein. Johanna von Orleans ist Schutzheilige Frankreichs und französische Nationalheldin. Sie war ein Bauernmädchen und lebte von 6.1.1412 bis zum 30.5.143. Dieser Tag ist auch der Namenstag für Johanna.

Jonas, Jona Der Name kommt aus dem Hebr. und bedeutet: die Taube. Oder auch der/die Friedliebende.
Juliane Der Name ist eine Weiterbildung von Julia. Julia ist die weibliche Form von Julius

Die Namenspatronin ist Juliana von Lüttich (geb.um 1192; gest. am 5.April 1258). Sie war eine Nonne und Mystikerin. Schon im Alter von fünf Jahren kam sie als Waise ins Kloster der Augustinerchorfrauen Mont Cornillon; 1207 legte sie die Ordensgelübde ab. 1230 wurde sie Priorin der Gemeinschaft. Da sie das Kloster sehr streng leitete, wurde sie zweimal von ihren Mitschwestern vertrieben; nach dem zweiten Vorfall kehrte sie nicht ins Kloster zurück, sondern wurde Einsiedlerin. Seit 1209 hatte sie mystische Visionen, die sich häufig auf die Eucharistie bezogen, die im Mittelpunkt ihrer Frömmigkeit stand. Eine mehrmals wiederkehrende Vision, bei der sie eine unvollständige Mondscheibe sah, deutete sie als Hinweis Christi, dass der Kirche ein Fest zur Verehrung der heiligen Eucharistie fehle. Auf ihre Anregung hin wurde in der katholischen Kirche das Fronleichnamsfest eingeführt, zuerst 1246 in der Diözese Lüttich, dann 1264 durch Papst Urban IV für die ganze Kirche. Juliana wird als Heilige verehrt; ihr Gedenktag ist der 5.April.

Julius, Julia Julius bedeutet: zum altrömischen Geschlecht der Julier gehörig. Es ist ein lateinischer Name.
Karl auch Carl: Der Freie, der Freiheitliche. Der Name kommt aus dem Althochdeutschen " Karal " ( Mann , Ehemann). Im Niederländischen hat er die Bedeutung Freier Mann , nicht Ritterlichen Standes und leitet sich ab von " Kerl ." Kaiser und Königsname im Mittelalter, danach als Heiligenname verbreitet. Seit dem 19. Jahrhundert volkstümlich und oft gewählt .Deutsch: Karl, Carl. Skandinavisch, Englisch, Ameriknaisch: Carl.  Italienisch: Carlo. Spanisch, Portugiesisch: Carlos. Französisch: Charles. Englisch: Charlie. Tschechisch, Holländisch: Karel. Polnisch: Karol.
Karoline Karoline (auch Karolina, Karla, Charlotte) ist ein weiblicher Vorname und eine Weiterbildung von Carola, welches wiederum eine mittellateinische Ableitung von Carl (Karl, mlat. Carolus) ist.
Katharina auch Kathrin; der Name bedeutet: die Reine.
Lars schwed.
Lena griech.: Kurzform für die Namen Helene, Helena, Magdalena. Bedeutung Magdalena: die aus Magdala stammende. Bedeutung Helene: die Glänzende, die Strahlende, Sonnenschein.
Lennard, Leonhard schwed.: geht zurück auf lat.: leo: der Löwe und germ.: hard: fest
Leon griech.: Löwe
Lisa Der Name Lisa ist eine Kurzform des Namens Elisabeth. Die lustige Lisa ist die richtige Mischung aus Lebenslust und guter Laune.
Luise Der Name kommt aus dem Französischem und bedeutet: die kraftvolle Berühmte. Er ist die weibl. Form  von Louis.
Lukas, Lucas Der Name Lukas kommt aus dem Lateinischen und bedeutet: "aus Lucania stammend".
Magdalena altgriech.: die aus Magdala (Ort in Israel/ Palästina, kann mit "Turm" übersetzt werden) Stammende
Maja 1. griech. Gottheit, Tochter des Titanen Atlas und der Pleione. Zeus macht sie zur Mutter des Hermes (Quelle: Homers Hymnos an Hermes, V. 1-12)

2. altitalienische Göttin; Ovid behauptet, dass nach ihr der Monat Mai genannt wurde; andere vergleichen sie mit der Mutter Erde.

Mandy Kf. Amanda: die Liebenswerte
Marco Kf. Markus: Sohn des Kriegsgottes Mars; im März geborene Personen
Maria Der Name stammt von dem hebr. / aramäischen Mirjam, dem Namen der Prophetin und Schwester des Moses im Alten Testament. Im Griech. findet sich die Zwischenform Mariam, wobei Maria eine griech.-lat. Namensabwandlung ist. Wegen der Heiligenverehrung Marias, die Mutter von Jesus Christus, als „Mutter Gottes" wurde die Verwendung als Personenname jahrhundertelang in christlichen Gebieten vermieden. Erst ab dem 16. Jh. wurde der Name als weibl. Vorname, (im 19. Jahrhundert auch als männl. Vornamensbestandteil) verwendet. Im Russischen gibt es eine Kurzform: Mascha. 

Die Bedeutung des Namens ist bis heute unklar. Je nach Quelle wird verschieden erklärt: 

1. die Geliebte (ägypt.); 

2. die von Gott Erhöhte, Gottes Wunsch (hebr. oder aramäisch) 

3. Eine Herleitung vom hebr. Begriff mirjam für widerspenstig, herbe, bitter oder wohlgenährt ist ebenfalls möglich.

Martin lat.: Sohn des Kriegsgottes Mars. Martinus ist das Adjektiv zu Mars, es kann entsprechend auch als zu Mars gehörig gedeutet werden.
Maximilian Kf.: Max. Der Name kommt aus dem Lat.  und ist eine Nebenform von Maximus ("der Größte"). Auch: aus dem Geschlecht des Maximilianus. 

Der Heilige Maximilian soll Bischof in Lauriacum (heute Lorch in Oberösterreich, am Zusammenfluss von Enns und Donau) gewesen sein, seine tatsächliche Existenz ist allerdings nicht erwiesen. Er soll 284 sein Martyrium erlitten haben. Um sein angebliches Grab ist die Stadt Bischofshofen (Salzburg) entstanden. Der Name war in der frühen Neuzeit vor allem im Donauraum sehr populär, zumal er gerade bei den Habsburgern und Wittelsbachern häufiger vorkommt.

Melwin engl.: der Gerechte, weibl. Form: Malwin
Milena slawisch: Kurzform für Ljudmila, besteht aus zwei Teilen: ljud = Volk und milyj = liebreizend, Bedeutung: die das Volk liebt oder die vom Volk geliebt wird
Moritz Eine archaische Form ist Moriz. Franz.: Maurice. Ndl., schwed.: Maurits. Ital.: Maurizio. Isländ.: Mórits. Emgl.: Morris. 

Herkunft und Bedeutung : Moritz ist die eingedeutschte Form von lat. Mauritius, welches die Erweiterung von lat. Maurus ist und auf Deutsch der Maure oder Mohr bedeutet. Dies wiederum ist ein Lehnwort aus dem Griechischen, wo maurós  schlicht "schwarz" bedeutet.

Muzaffar arab.: Sieg
Nicolas griech.: Der Name setzt sich aus zwei Teilen zusammen; nike: der Sieg und laos: das Volk, also Sieger über das Volk oder Sieger aus dem Volk.
Oliver lat.: Olivenbaum-Pflanzer. Der Oliven- oder Ölbaum gilt als Zeichen der Hoffnung. Deshalb kann man den Namen Oliver und seine Bedeutung als Säher oder Verbreiter der Hoffnung verstehen. 

Nordisch-englisch: der Ahnenspross 

Altdeutsche Schreibweise: Althir = Wald- oder Naturgeist

Paula lat.: die kleine; die hl. Paula übersetzte in Rom zusammen mit dem hl. Hieronymus die Bibel
Pia lat.: die Fromme
Rebekka hebr.: ripquah = die Wohlgenährte
Samira arab.: die Unterhaltende.
Sebastian griech.: ehrwürdig, erhaben
Sophie, Sophia griech.: Weisheit, die Weise
Simon hebr.: Schimon;  Gott hat erhört.
Tamara hebr.: die Palme
Tilman Friesische Form des Namens Dietrich. Die  Bedeutung: der taugliche Mann. Varianten: Tilmann, Tillmann, Tillman, Tielman, Tylman, Till, Til ,Thilo, Tilo. 
Theodor, Theodora s. Dorothea
Ulrike, Ulrich Ulrike ist ein weiblicher Vorname, der auf den männlichen Vornamen Ulrich zurückgeht. Er kommt aus dem Althochdeutschen; dort bedeutet uodal = Erbgut, Heimat und rihhi = reich. Verbreitung findet er vor allem seit dem 18. Jahrhundert in Adelskreisen. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts wurde er durch Zeitungs- und Zeitschriftenromane volkstümlich. 
Vanessa Der Name Vanessa ist ein aus dem Englischen übernommener Vorname, der eigentlich eine Schmetterlingsgattung bezeichnet. In Deutschland ist der Name vor allem durch die engl. Schauspielerin Vanessa Redgrave (geb. 1937) bekannt geworden. Der Name ist eine Zusammenziehung der Namen Vanhomrich + Esther und bedeutet Stern. 
Vivian lat.: die Lebhafte, die Muntere
Wanda Der Name stammt aus dem Polnischen. Er bedeutet: die aus dem Wendeland Stammende, die Wendin, die Slawin;  in der poln. Nationalsage ist Wanda eine Prinzessin, die sich einem deutschen Fürsten verweigerte und sich lieber in die Weichsel stürzte. Die männliche Form ist Wendelin.
  Verwendete Quellen für dieses Glossar: